Hawaii beste Reisezeit auf Maui Big Island Kauai Molokai Lanai Oahu

Die beste Reisezeit nach Hawaii

Aus klimatischer Sicht ist Hawaii das ganze Jahr eine Reise wert. Trotz seines tropischen Klimas weht dort meist eine laue, oder auch etwas kräftigere erfrischende Brise. Gelegentlich ist auch mit kurzen tropischen Schauern zu rechnen.

Temperaturen auf Hawaii

Sie möchten gerne der oft nasskalten Witterung Deutschlands entfliehen? Dann sind sie auf Hawaii richtig! Die Temperaturen bewegen sich auf dem pazifischen Inselparadies das ganze Jahr durchschnittlich zwischen 24 und 29 Grad Celsius. Von Mai bis Oktober ist es am wärmsten, im hawaiianischen "Winter", von November bis April sinken die Temperaturen geringfügig.

Niederschläge und Regen auf Hawaii

Von November bis März gibt es etwas mehr Regen, da aber jede der Inseln ihr eigenes Mikroklima hat, ist es ein leichtes, auch in dieser Zeit immer ein trockenes und sonniges Plätzchen zu finden. Die häufigsten Niederschläge finden sich im Nordosten, also auf den windzugewandten Seiten der Inseln. Denn hier treffen die kühl-feuchten Passatwinde auf die Berghänge um dort zu kondensieren und schließlich als Regen ihren Beitrag zu der einzigartig üppigen Naturlandschaft von Hawaii beizutragen.

Surf- und Badewetter auf Hawaii

Auch die Wassertemperaturen sind das ganze Jahr über sehr badefreundlich. Sie schwanken in Ufernähe zwischen 22 und 27 Grad Celsius, sind also ideal für erholsame und ausgiebige Strandbesuche. Für Surfer und Taucher sind die Monate Juli und August günstig, da in dieser Zeit das Meer am ruhigsten ist, die Wintermonate dagegen können sehr stürmisch werden und starken Wellengang mitbringen.